#1913film @arte (10)

„Die letzte große Adelsparty vor dem großen Krieg“ – ein treffender Titel für die letzte Zusammenkunft der Monarchen des alten Europas. Es ist die Überschrift eines Essays der Redakteurin Dr. Claudia Becker über die Hochzeit zwischen Kaiser Wilhelms Tochter Viktoria Luise von Preußen und dem Welfenprinz Ernst August. Der Text erschien in der Welt am Sonntag.

Die promovierte Historikerin Dr. Claudia Becker unterhielt sich mit uns über Viktoria Luise und wie sie den gesellschaftlichen Umbruch nach 1913 erlebt hat.

Dr. Claudia Becker

Dr. Claudia Becker

Wie war wohl die Stimmung auf der Hochzeit zwischen Viktoria Luise und Ernst August? Immerhin waren alle wichtigen Monarchen Europas anwesend, haben die alle nichts vom Krieg geahnt?

Ich glaube nicht, dass der Adel in jenen Tagen im Mai 1913 in ernsthafter Krisenstimmung war. In ihren Memoiren betont Viktoria Luise, wie harmonisch es auf ihrer Hochzeit zuging. Es war ja ein Familientreffen. Kaiser Wilhelm, Zar Nikolaus und König George waren Vettern. Sie haben am Rand der Hochzeitsfeierlichkeiten ein Freizeitprogramm mit Ausflügen und Paradebesuchen genossen.

Weiterlesen