Nicht mittelmäßig sein!

Seit Broadview TV 1999 gegründet wurde, haben wir zahlreiche Dokumentationen gedreht und wurden innerhalb von 13 Jahren zu einem der größten und renommiertesten Produzenten für intelligente und spektakuläre Non-Fiction-Formate in Deutschland.

Dirk Nowitzik beim Training

Heute ist unsere erste Facebook-Seite online gegangen. Auf https://www.facebook.com/BroadviewTv haben wir mit der Chronik-Funktion eine digitale Collage aus all unseren bisherigen Projekten zusammengestellt. Wir müssen zugeben: Beim Erstellen haben wir nicht schlecht gestaunt, was sich seit 1999 alles angesammelt hat. Wir sind auch stolz auf uns, dass wir sagen können, dass unsere Produktionen niveauvoll, unterhaltsam und erfolgreich zugleich waren – Mittelmäßiges war nicht dabei.

In diesem Jahr wollen wir uns noch steigern: Mit unserer Dokumentation über den US-Basketball-Star Dirk Nowitzki wollen wir den „perfekten Wurf“ landen. Und langsam tasten wir uns auch in den Fiction-Bereich vor, wie unser Geschäftsführer Leopold Hoesch im letzten Jahr in den Aachener Nachrichten ankündigte:

Weil er auf dem deutschen Markt in seinem Genre nicht wirklich unternehmerisch wachsen kann, entwickelt Hoesch gerade eine neue Idee: Niemand kann so gut Geschichten erzählen wie die Amerikaner, sagt er. Also will er die amerikanische Software, die Geschichtenerzähler, nach Deutschland holen und hier für den europäischen und amerikanischen Markt mit deutscher Hardware Serien produzieren. Das klappt? Hoesch ist davon überzeugt. Seine Klitschko-Produktion wird Anfang September beim amerikanischen Sender HBO laufen, ein Film über Dirk Nowitzki soll folgen. Das ist sein Einstieg in den US-Markt. Und wenn Hoesch bei der Frage des Geschichtenerzählens anmerkt „Im Mittelmäßigen sind wir in Deutschland nicht schlecht” weiß man automatisch, was das Unternehmer-Gen in ihm noch bewirkt: nur nicht Mittelmaß sein.

Wir werden 2013 Neuland betreten. Doch auch dort werden wir dem Mittelmaß mit aller Kraft fern bleiben!