#DokuPause – Burning Man

Einmal im Jahr wird die Wüste Nevadas zum Leben erweckt: Fast 50.000 Leute besuchen das Burning Man Festival in der Wüstenstadt Blackrock City. Das Außergewöhnliche an der Stadt: Blackburn City gibt es nur an den sieben Tagen des Burning Man Kunst-Festivals. Eine Woche lang besiedeln Menschen aus der ganzen Welt die Wüste und feiern eine Party, die surrealer kaum sein könnte.

Das Festival endet mit der Verbrennung einer über 20 Meter hohen menschlichen Holzfigur. Ein atemberaubendes Ritual bevor die Wüste wieder entvölkert wird.

Das Spektakel ist in der BROADVIEW-Produktion „Ein Leben daneben – Burning Man“ zu sehen.